Das AlarmTheater ist ein freies Theater mit
eigener Spielstätte im Bielefelder Westen.

Dietlind Budde und Harald Otto Schmid verlegten
1993 ihr künstlerisches Schaffen aus Italien an den
Teutoburger Wald, um hier ein eigenes Theater ins
Leben zu rufen. So eroberten sie sich erst ihre
Spielstätte im Bielefelder Westen und dann die
Herzen des Bielefelder Publikums.

Jährlich entwickelt das AlarmTheater bis zu acht
Produktionen für Jugendliche und Erwachsene mit
durchschnittlich zwanzig Akteuren.

Darüber hinaus führt das Theater Projekte in
Kooperation mit Schulen, Sucht- und Gewaltpräven-
tionsstellen, Integrationsvereinen, Museen,
Wohngruppen für Geflüchtete etc. durch.

Des Weiteren arbeitet das AlarmTheater im Gefängnis
mit Inhaftierten, denen durch das Theater ermöglicht
wird, sich künstlerisch auszudrücken und eine Stimme
zu bekommen, die von der Gesellschaft gehört werden
kann, indem das Gefängnis der Öffentlichkeit zu-
gänglich gemacht wird.


Kommentare

Kommentar schreiben